Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Januar 2012

Nerven

Nerven können zu ganz bösartigen Biestern verkommen, wenn sie sich kurzzeitig an einem Rückenwirbelchen einklemmen.

Nun bin ich also Quasimoda mit Meg Ryan Gedächtnisfrisur.

Was mag wohl morgen kommen?

Advertisements

Read Full Post »

Gestern Abend habe ich mir freudig die Haare abschneiden lassen, mir war danach.

Ich wechselte von einem lieblos zusammengebundenen Zopf zu einer Meg Ryan Gedächtnisfrisur.

Bevor sie aussah wie der Joker.

 

 

Read Full Post »

Lebensphase

Ich bin ja momentan in einer ganz merkwürdigen Lebensphase, von der ich niemals gedacht hätte, dass Sie mich ereilt.

Ich sehne mir keinen Partner herbei. Peng.

Lese ich von Heidi und Seal, denke ich: Wie cool, dass ich mich mit niemandem arrangieren, kooperieren, kompromiss-tieren, auseinandersetzen, diskutieren, anschweigen, anschreien muß.

Wie wunderbar bequem ist so ein Leben, in dem man sich nur mit sich selbst auseinandersetzt. Wenn ich bedenke, wie trostlos das alles für mich vor knapp 3 Jahren war und wie schrecklich alleine ich mich gefühlt habe. Seitdem bin ich tatsächlich alleine, aber irgendwie kehrt diese Sehnsucht nach Nähe zu einem Menschen nicht wieder zurück.

Sie ist einfach weg. Verschwunden. Ich wundere mich, wie lange das schon dauert und lauere auf eine Rückkehr, auf ein Aufflammen von Sportsgeist, auf Angst vor dem Alleinsein, auf was weiß ich.

Aber nichts…ich fühle mich alleine sehr wohl. So ganz mit mir selbst. Schön ist das.

Read Full Post »

Waaah, der Bürotag zieht sich wie Kaugummi…

Ist euch schonmal aufgefallen, dass es im Leben des Brian ja Otternasen, Ozelotöhrchen, Wolfszitzenchips und sowas gegeben hat?

Sozusagen das römische Dschungelcamp?

Read Full Post »

Ist euch jemals diese absolut großartige Szene gegen Ende von Ocean´s Thirteen aufgefallen, der Dialog zwischen George und Brad?

George zu Brad:  Na dann, bis neulich.

Brad zu George: Kleiner Tipp: Versuch mal das Gewicht zu halten!

George zu Brad: Und du komm endlich zur Ruhe, schaff dir ein paar Kinder an!

George geht, Brad grinst amüsiert vor sich hin.

 

 

Read Full Post »

Hach…eben habe ich meinen Urlaubsschein ausgefüllt für den 27.  und 28.02., es ist wieder soweit!

Tätärätätä…eine Nacht um die Ohren schlagen, endlich mal wieder an der Seite von Billy Crystals bissigem und geistreichem Witz, Brad und George und die anderen im Anzug, die großartige Meryl und die arme Glenn, die unglücklicherweise zur gleichen Zeit als Schauspielerin aufgewachsen ist, unzählige hochgejubelte Filme die nachher kein Schwein sehen will, fantastische Kleider, gelungene und mißlungene Schönheitsoperationen, zwischendrin Helena Bonham Carter als Pendant, möglicherweise direkt neben Maggie Gyllenhaal, aufgeregte Reporter, Rückenansichten, einem nicht anwesenden Woody Allen, kreischende Fans und Iro aufgeregt vor dem TV.

Morgens dann der Schwur, im nächsten Jahr nicht mehr übernächtigt zu sein und Urlaub dafür zu opfern, seit 35 Jahren eisern zu versuchen bei einem Preisausschreiben einen Platz in der ersten Reihe zu gewinnen und im kommenden Jahr alles dafür zu tun um ansatzweise wie Angelina Jolie auszusehen oder zumindest wie Sookie-Melissa McCarthy und circa zwei Jahre lang mit George über den roten Teppich zu spazieren, bis ich von Jake Gyllenhaal oder einem Sumo-Ringer ersetzt werde.

Hach…

 

Read Full Post »

5 Jahre Wien.

Wieder ein neues Jahr, wieder keine baldige Aussicht auf eine Rückkehr nach Hause.

Und je länger ich warte, umso älter werde ich. Je älter ich werde, umso geringer sind meine Chancen, einen ordentlichen Job zuhause zu bekommen, von dem ich mich eigenständig ernähren kann. Sich Online vorab zu bewerben ist geradezu sinnlos, denn in meiner Gehaltsklasse lässt mich niemand einfliegen, um mich persönlich zu begutachten.

Was würde also bleiben? Hier kündigen, ab nach Köln und dann darauf hoffen, dass ich schnellstmöglich etwas finde, sobald ich vor Ort bin. Währenddessen einquartiert bei einem der guten Geister meiner Familie oder meinem Ehemaligen, in der Hoffnung, dass ich niemandem lange zur Last falle, was aber auch herzhaft in die Hose gehen kann.

Mangels Masse…ähm…Kasse….geht das aber noch nicht. Ich habe hier noch finanzielle Verpflichtungen, die ich nicht noch zusätzlich als Altlast mit nach Hause nehmen möchte/will, sondern erst erledigen möchte, ich hab ja auch meinen Stolz. Das wird noch dauern. Und dann stellt sich schon die Frage, lohnt es dann überhaupt noch vor der Rente zurückzugehen? Finanziell keinesfalls. Aber hier noch 17 Jahre herumhocken? Alleine? Nö.

Ich zage und zaudere, überlege hin und her und so vergeht die Zeit, ja…sogar schon die Jahre.

Ich hoffe auf ein Wunder, sowas wie einen Lottogewinn, eine Kündigung mit Abfindung (Bankenkrise oder so, wo bleibt die nächste angekündigte eigentlich?), einen Typen aus Köln der mich anbetet und sagt: Komm zurück, zieh bei mir ein und such dir in Ruhe was Neues, Schatz, ich bezahle solange deine Schulden und ich finde dich auch mit 160 kg total sexy und schön.

Aber nee, sowas passiert nicht. Noch nicht. Wann?

 

 

 

Read Full Post »