Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for März 2011

Ich wollte ja kein neues Spiel mehr anfangen. Nachdem ich in den letzten 4-5 Jahren doch teilweise enorm viel Zeit in WoW, LotrO, AoC verbracht habe, wollte ich den Abnutzungseffekt abwarten und mich dann elegant aus der MMORPG-Szene entfernen.

Aber nun hat mich ein Arbeitskollege mit RIFT angefixt. Nachdem er mir jetzt 2 Wochen lang fast jeden Tag schwärmerisch in den Ohren gelegen hat, ist es heute gekauft und wird heute abend installiert.

Trotzdem fehlt mir völlig der Enthusiasmus, den ich früher in solchen Momenten hatte.

Ich werde doch wohl nicht clean werden?

Read Full Post »

Auch ich kann mich der seltsamen Faszination von Vampirgeschichten nicht entziehen.

Schon Christopher Lee fand ich sehr elegant und gefährlich, aber Gary Oldman erst…hui…der coolste Vampir überhaupt, Bram Stoker und dieser blau spiegelnden Sonnenbrille sei Dank.

Wozu ich bisher jedoch noch keinen Draht gefunden habe, sind die aktuellen Kindervampire aus Twilight, Vampire Diaries usw., was natürlich auch daran liegen mag, dass ich sie bisher noch nicht gesehen habe.

Gestern jedoch, lief auf RTL2 eine neue Vampirserie an, True Blood. Ich las zufällig tagsüber im Netz eine Ankündigung und hab mal das TV eingeschaltet und schwupps, was sahen meine trüben Augen? Eine Melange aus Sex, Crime und jein, auch Rock´n´Roll, aber besonders Vampiren und Blut. Hey! Mal keine entsexualisierten und romantisierten Bilder, sondern knallharte Action in jeder Richtung. Ich bin erstmal annähernd begeistert! Es ist doch wirklich schön, dass HBO Serien nicht nach Werbekunden orientieren muß! In dieser Serie wird sogar politisiert: Vampire outen sich, nachdem synthetisch „True Blood“ hergestellt werden kann und versuchen sich die gleichen Rechte zu erkämpfen, die Nicht-Vampire haben.

Wer also reizenden Vampiren bei Mord und Totschlag zusehen möchte, Verführung nicht Minderjähriger inbegriffen und dazu noch gerne die fiktive politische Entwicklung verfolgen möchte, haut rein, es gibt sogar feine Schauspieler wie Anna Paquin und Alexander Skarsgard!

Read Full Post »

Am Montag hat mich mein Zahn verlassen. Gekündigt. Abgebrochen. Das war vorauszusehen, er war schon etwas demoliert aus den letzten Jahrzehnten. Ich habe gespannt darauf gewartet, seit etwa 1 bis zwei Jahren. Und nun, da er gegangen ist, klafft eine Lücke, oben, links, hinten.

Als Mahnmal hat er mir eine scharfe Kante hinterlassen, direkt in Richtung Wange, die sich dauernd begeistert daran schubbert. Ich bin weniger begeistert wegen der ständigen Erinnerung an das Verlorene und werde die Kante heute von einem fachmännischen Zahnarzt brutal wegschleifen lassen.

Ob er sich auch der Wurzel allen Übels annimmt oder lasse ich sie aus sentimentalen Gründen an ihrem Platz?

Zumindest vorerst, bis ich den Verlust überwunden habe und ich mich darauf einlassen kann, Ersatz für die Lücke zu suchen? Ich weiß es noch nicht. Man sieht es nicht. Aber ich weiß es und meine Zunge tastet auch dauernd verwirrt umher.

Read Full Post »

Mitarbeiterin: Herr XY, ihre Kundenberaterin Frau ZZP möchte sie gerne in die Filiale einladen, um Sie bei einem Termin besser kennenzulernen. Wann können Sie da am besten vorbeikommen?

Kunde *schnaubt empört*: Na, hören Sie mal, ich bin verheiratet!! (legt auf)

Mitarbeiterin starrt in den Hörer.

Read Full Post »

Mich lassen die Bilder aus Japan nicht los.

Speziell die Aufnahmen dieser Tsunami-Wellen, die sich erbarmungslos ihren Weg durch Felder, Vorgärten, Häuser, Leben gesucht haben.

Im Hintergrund sah man Menschen in Autos auf der Straße, die verzweifelt versucht haben, dem sicheren Tod zu entkommen. Ich muß immerzu daran denken, wie schrecklich das alles ist. Was mag diesen Leuten durch den Kopf gegangen sein, hat jemand überlebt? Ganze Familien, Generationen, Dörfer, Landstriche ausgelöscht.

Du stehst morgens auf, denkst an nichts Schlimmes und kurz später ist das Leben völlig aus den Fugen. Nichts wird jemals so sein wie es war.

Und die Erinnerungen an das World Trade Center kommen wieder hoch. Meine bitteren Tränen für jeden der sich aus einem der Fenster in den sicheren Tod stürzte. Meine Güte, ist das grausam selbst entscheiden zu müssen, ob man lieber verbrennt oder springt?

Und nun. Schauen wir zu, ob die Menschen in Japan nach dem verheerenden Erdbeben (herrje, haben die super gebaut, woanders hätte da schon alles in Schutt und Asche gelegen), dem fürchterlichen Tsunami, dem fast zu vernachlässigenden Vulkanausbruch, atomar verseucht und Tschernobyl-mutiert in eine ungewisse Zukunft wanken?

Moderne Zeiten. Wie krank.

Read Full Post »